Aktuelles

 

27.11.2017 - Europa – quo vadis?

 

Themenschwerpunkt WS 2017/18 Ende der Globalisierung?"

Dr. Franziska Sielker (Universität Erlangen/Cambridge)
Europa – quo vadis?

 
Veröffentlicht: 2017-11-22 Weiter...
 

FGG - neues Vortragsprogramm WS 17/18

 

Logo_GlobalisierungThemenschwerpunkt Herbst/Winter 2017/18:
Ende der Globalisierung?"
Moderation: Prof. Dr. Georg Glasze

Die vergangenen Jahre scheinen geprägt von einem Trend zu neuen Grenzziehungen, zu protektionistischen Wirtschaftspolitiken und zu nationalistischen Ideologien, so dass teilweise bereits das „Ende der Globalisierung“ ausgerufen wurde. In der Vortragsreihe der FGG im Wintersemester diskutieren renommierte WissenschaftlerInnen aus Politischer Geographie, Geographischer Migrationsforschung sowie Sozial- und Wirtschaftsgeographie inwieweit neue Grenzregime, die Stagnation des internationalen Handels oder die Krise der EU als Elemente einer epochenhaften Veränderung globaler Beziehungen gedeutet werden können.

Für den Auftaktvortrag am Montag, den 23. Oktober 2017 konnten wir Simon Sontowski von der Universität Zürich gewinnen, der zu Fragen grenzüberschreitender Migration udn Grenzregimen forscht.

 
Veröffentlicht: 2017-08-23 Weiter...
 

Wissenschaftspreis 2016

 
Traditionell unterstützt die FGG herausragende Studierende der FAU-Geographie. Der Wissenschafts-preis der Fränkischen Geographischen Gesellschaft wird einmal pro Jahr vergeben für hervorragende Abschlussarbeiten der Geographie an der FAU-Erlangen-Nürnberg (Master oder Staatsexamen) in drei Kategorien. Zum Abschluss des Sommersemesters haben wir am Tag der Erlanger Geographie wieder die Absolventinnen und Absolventen des letzten Jahres verabschiedet (und freuen uns natürlich, mit den „neuen Ehemaligen“ als Alumnis in Kontakt zu bleiben!). In diesem Rahmen wurden auch die Wissenschaftspreise der FGG vergeben.

Den FGG-Preis 2016 erhielten:

Wissenschaftspreis 2016

Die Preisverleihung für den Wissenschaftspreis 2015 erfolgte anlässlich unserer 10. Absolventenfeier und wurde am 1. Juli 2016 an die Preisträgerinnen und den Preisträger überreicht.

Den FGG-Preis 2016 erhielten:

  • Kulturgeographie
    Ansgar Hudde, M. A.:
    für seine sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Mehr Babys durch mehr Kitas? Wie sich das lokale Angebot an Kindertagesbetreuung auf Fertilitätsentscheidungen auswirkt.“
    Betreuer: Prof. Dr. Tobias Chilla

  • Physische Geographie
    Natasche Lehmann, M. Sc.:

    für ihre sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Untersuchungen zu Landnutzung und möglichen Auswirkungen des Klimawandels in Mustang, Nepal. Eine empirische Fallstudie in den Dörfern Dankardzon, Phallyak, Piklin und Yule“.
    Betreuer: Dr. Jussi Grießinger
  • Regionale Geographie Frankens
    Corinna Brauer, M. A.
  • für ihre sehr gut bewertete Masterarbeit zum Thema „Netzwerke für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Regional-Governance-Prozesse am Beispiel der Initiative Gscheitgut – Franken isst besser in der Fränkischen Schweiz“.
    Betreuer: Prof. Dr. Werner Bätzing.

Hier finden Sie die Ausschreibung zum FGG-Preis für 2017, der dann im Rahmen der Fest­veranstaltung am 6. Juli 2018 überreicht wird.
Die Bewerbungsfrist endet am 8. Januar 2018.

 
Veröffentlicht: 2017-08-23
 

Neuer Sonderband erschienen

 
Sonderband 42:

Lucke, Bernhard, Bäumler, Rupert, Schmidt, Michael eds. (2015):
Soils and Sediments as Archives of Landscape Change. Geoarchaeology and Landscape Change in the Subropics and Tropics.

ISBN 978-3-941665-040
 
Veröffentlicht: 2016-01-28 Weiter...
 
Weitere aktuelle Meldungen...


© 2012 Fränkische Geographische Gesellschaft
Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft (ISSN 0071-8173)
Unterstützt vom Institut für Geographie, Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)