Straßennamen schreiben Geschichte. Das Beispiel des Erlanger city-text

Corinna Meyer, Silke Hachmeister, Stefanie Schmuck

Abstract


Straßennamen sind nicht nur Werkzeuge zur Orientierung im Alltag, sondern mit Bedeutung aufgeladene
Erinnerungsorte. Als Teil des city-text wohnt jedem Straßennamen ein Erinnerungsdiskurs inne, der wiederum
in zeitgeschichtliche gesellschaftliche und ideologische Diskurse eingebettet ist. In der folgenden
Arbeit werden auf Basis ausgewählter Hauptaussagen der critical place-name studies Straßennamen der
Stadt Erlangen analysiert. Grundlage dieser Analyse ist eine Klassifizierung der Straßennamen nach inhaltlichen
Kriterien und intendierten Benennungsmotiven. Auf diese Weise wird der city-text der Stadt Erlangen
auf seine räumliche und zeitgeschichtliche Dimension sowie seine konstruierten Erinnerungsdiskurse
untersucht.


Volltext:

PDF




© 2012 Fränkische Geographische Gesellschaft
Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft (ISSN 0071-8173)
Unterstützt vom Institut für Geographie, Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)